Oktober 2015_cantine scolaire

Am 6. Mai wurde das erste Mal gekocht in der Cantine in Kpedzi.  Auch wenn der Zement wie berichtet ein wenig auf sich warten liess: Kurz nach der Fertigstellung des Gebäudes, starteten wir die zwei monatige Probezeit für das Projekt bis zum Ende des Schuljahres. Jetzt erhalten rund 70 Schüler jeden Tag zur Mittagszeit eine warme Mahlzeit. Diese soll grundsätzlich aus einer ausgewogenen Zusammenstellung von Stärke, Vitaminen und Proteinen bestehen. Beim Gebrauch des Gemüses muss allerdings noch gespart werden, denn Gemüse in Togo ist teuer und der Ackeranbau der Dorfbewohner ergibt bis anhin nur den herkömmlichen Mais, Weizen und Bohnen. Das weitere Getreide, wie Teigwaren, Couscous, Reis sowie ab und an Fleisch und sogenannte „petite poissons“ werden vom Markt dazugekauft.

Gekocht wird durch eine Equipe von 3 Frauen, unterstützt durch das Mütterkomitee des Dorfes. Sie alle haben zu Beginn durch SADA eine Hygieneschulung bekommen zur Zubereitung der Mahlzeiten.

Das „Comité de Gestion“ -  das Durchführungskomitee - im Dorf unterstützt die Cantine in der Organisation der Warenlagerung und Herausgabe der Nahrungsmittel an das Kochteam, bestimmt Nachschubmengen und organisiert den Ablauf der Cantine.

 

Bereits kurz nach Abschluss der kurzen Probezeit des Projektes lassen sich einige kurzfristige Folgen feststellen: eine erhöhte Regelmässigkeit im Schulbesuch der Kinder und die erhöhte Konzentrationsfähigkeit der Schüler in den Nachmittagskursen. Den Müttern bleibt durch die Tagesbetreuung ihrer Kinder mehr Zeit zur Verfügung um Haushalts-, Feld- und Handwerksarbeiten nachzugehen. Die Cantine hat sich also bewährt und alles wartet auf eine Forsetzung im kommenden Schuljahr!

Zum Abschluss des Schuljahres fanden die traditionellen Feierlichkeiten statt. Beim Festessen aus der neuen Cantine wurden die besten Leistungen des Schuljahres gerühmt und dann viel getanzt....

Im Oktober beginnt das Schuljahr 2015/16 und damit das erste reguläre Einsatzjahr der Cantine.