2017/18

Schulhefte des stipendienfonds

Actes de naissance

Cantine Scolaire. Nach der Abklärung durch Annette und weiteren versuchen von SADA mit dem Dorfkomitee eine Lösung zur Weiterführung der Cantine Scolaire mit vermindertem Einsatz der Fabelhaften Welt und vermehrtem Einsatz des Dorfkomitees wurde im Frühjahr 2018 entschieden, das Projekt auf Ende des Schuljahres 2017/18 auslaufen zu lassen. Es ist den Bewohnern des Dorfes Bagbé Kpedzi nicht möglich aus eigenen Mitteln die Kantine zu führen. Auch für die Fabelhafte Welt bedeutete der Betrieb sehr hohe Kosten und die Finanzierung eines Projektes ohne Chance auf Autonomisierung macht innerhalb unserer Grundsätze wenig Sinn.
Das Ziel jedoch der Etablierung einer Schule konnte durch die Führung der Kantine weitgehend unterstützt werden. Dass den Schulkindern an Tagen mit Unterricht am morgen, wie auch am Nachmittag ein Mittagessen zur Verfügung stand hob die Leistungen und die Resultate an den nationalen Prüfungen stark an. So wurde die Schule auch nach einer nur relativ kurzen Zeitspanne von vier Schuljahren durch den Staatsapparat übernommen und ermöglicht so dem Dorf Babgé Kpedzi und seinen Kindern einen nachhaltig andauernden Zugang zur Grundschule.

Stipendium. Der Stipendienfonds wuchs ein weiteres Mal in der Anzahl der Unterstützten Schüler- und Schülerinnen auf 62 Schüler- und Schülerinnen, sowie 21 ‘Actes de Naissances’. Dies hat einerseits mit einer kleinfügigen Erhöhung des jährlichen Stipendienfonds der Fabelhaften Welt zu tun. Andererseits wurden die Eltern bzw. Erziehungsberechtigten in diesem Schuljahr das erste Mal dazu angehalten, sich nach Möglichkeit mit einem Anteil von bis zu 30% am Schulgeld zu beteiligen. Die dadurch frei gewordene Summe konnte so wiederum für eine grössere Anzahl an Schüler- und Schülerinnen eingesetzt werden.
Auch konnten das erste Mal zwei Universitätsstudenten unterstütz werden. Der Stipendienfonds hat an Bekanntheit gewonnen und neben den Weitervermittlungen durch das Direktorium und die Lehrer und Lehrerinnen an den Schulen kommen auch Schüler- und Schülerinnen bzw. Studenten- und Studentinnen mit Unterstützungsanträgen auf SADA zu.
Wohl unter anderem auch durch diese gezieltere Unterstützung von eigens sehr motivierten Profiteuren des Stipendienfonds war die Rate der erfolgreichen Abschlüsse in diesem Jahr besonders hoch bei 89%.


2016/17

Köchinnen

mittagstisch

Annette mit der Cantine

Cantine Scolaire. Im zweiten Betriebsjahr nach Bau der Cantine Scolaire war es wichtig gemeinsam mit dem Dorfkomitee von Bagbé Kpedzi die von Anfang an zentrale Autonomisierung der Cantine Scolaire weiter zu besprechen. Dafür reiste Annette für zwei Monate nach Togo und befasste sich mit der momentanen Situation und der möglichen Zukunft der Kantine. Es war einiges entstanden seit den Beginnen, unter anderem ein durch die Schule bewirtschafteter Gemüsegarten, ein Ziegen- und Hühnerstall. SADA hatte einen Schweinestall eingerichtet mit dem Ziel durch das Ziehen von Jungtieren, Geld für den Betrieb der Kantine zu erwirtschaften. Ebenso wurde der Dorfgemeinschaft durch SADA in Zusammenarbeit mit Volunteers eine Maismühle sowie ein Trinkwasserbrunnen eingerichtet.
Die Abklärungen durch Annette vor Ort hatten ergeben, dass die Cantine Scolaire im allerbesten Fall zu 30% durch das Dorf getragen werden könnte. Zwar beteiligte sich die Dorfgemeinschaft mit Mais am Nahrungsmittelbedarf der Kantine, doch zeichnete sich ab, dass ohne eine tragende Kraft des grossen Teils der Kosten das Projekt nicht weitergeführt werden konnte.
Der positive Affekt der Kantine auf die Leistung der Schüler- und Schülerinnen der durch SADA geführten Schule, ist an den Endresultaten der nationalen Schultests zur Schuljahresende zu sehen.

Stipendium. Die Zahl der unterstützten Schulkinder und Jugendlichen ist weiter gewachsen auf 45 im Total. Zudem wurden das erste Mal vier ‘Actes de Naissance’ finanziert. Das sind Geburtsscheine, dessen Ausstellung zum Zeitpunkt der Geburt unterlassen wurden. Ohne diesen Schein kann dem Schüler / der Schülerin kein Diplom des Schulabschlusses ausgestellt werden. Da die wachsende Anzahl an unterstützten Schüler- und Schülerinnen auch eine intensivere Begleitung verlangt, arbeitet SADA mit zwei Praktikanten, welche die Unterstützten begleiten und in besonderen Fällen vermehrter Einsatz leisten.


2015/16

Besuch fabelhaftewelt in togo

Schule und Kantine Bagbé Kpedzi

Cantine Scolaire und Stipendium. Das 2015/16 war das erste vollständige Betriebsjahr, in welchem die Fabelhafte Welt und SADA die Cantine Scolaire führten, sowie das Projekt Stipendium zum zweiten Mal durchführten. Damals wurden 85 Schulkinder während 4-5 Tagen in der Kantine verpflegt und 38 Schüler- und Schülerinnen durch den Stipendienfonds unterstützt.

Bericht der Fabelhaften Welt. Nach den Beginnen der Zusammenarbeit mit SADA in Togo im Sommer 2014 und den ersten Sprüngen der Fabelhaften Welt in der Schweiz wurde im ersten Quartal des 2016 einen Bericht über die ersten 1.5 Jahre Bestehenszeit erstellt. Der Bericht basierte unter Anderem auf dem Besuch der Projekte und SADA vor Ort in Togo im 2016.


2014/15

Konstruktion der kantine

Construction cantine

Waste Management Ecole ‘les as’

 

Cantine Scolaire. Im Jahr 2014 wurde mit der Planung der Cantine Scolaire in Bagbé Kpedzi begonnen. Dazu wurde einerseits ein Betriebskonzept der Kantine und andererseits die Konstruktion der eines Gebäudes für die Lagerung der Lebensmittel und als Verpflegungsraum geplant.

Stipendium. Das Schuljahr 2014/15 war das erste der Schuljahr, in welchem die Fabelhafte Welt mittels des Stipendienfonds Schüler- und Schülerinnen in und um die Hauptstadt Lomé unterstützte. Im ersten Jahr waren dies 28 Schüler- und Schülerinnen.

Waste Management. Im Jahr 2014 führte ich vor Ort gemeinsam mit SADA ein Projekt zur Sensibilisierung der Schüler- und Schülerinnen über das Abfallproblems in einer Schule in Lomé durch. Wir bemalten dabei gemeinsam Mülltonnen und verteilten diese an mehreren Schulen. Die Gruppe, welche die Mülltonne nach den Kriterien einer Jury am schönsten bemalte, bekam ein Englisch-Französisch Wörterbuch.