Mai 2015_konstruktion der cantine scolaire

Im Januar hat es begonnen mit Furchen im Boden. Erde wurde herausgetragen, Erde in kleine Quadern gepresst, Erde zum Fundament gelegt. Die Männer gruben, die Frauen brachten das Wasser. Dann kam der Zement, die Untermauerung. Dann ein Unterbruch. Kein Zement mehr in Togo. Erst ein paar Tage, dann zog es sich hin zu Wochen.

Kein Zement. Nur in Ghana konnten die Pakete gekauft werden, oder auf dem lokalen Schwarzmarkt, zu einem Drittel höher im Preis. Lokaler Schwarzmarkt? Für Zement? Niemand wusste was los ist, weder die Händler noch die recherchierenden Journalisten. Togo ohne Zement - und das wo doch der Zementfabrikant "Togo CIM" eine der wenigen funktionierenden Industrien des Landes ist. Nicht etwa waren die Maschinen kaputt, nein. Der Zementfabrik bekommt von den Händlern im Nachbarland Ghana schlicht und einfach den höheren Preis für seine Pakete bezahlt. So also Export obwohl die Nachfrage im Land besteht. Angebot einschränken, Preis erhöhen.

Dann ging es also weiter. Nun wurde gemauert und verputzt. Ein Dach aus Blech, Fenster und Türe aus Holz. Eine rote Terrasse, eine gelbe Mauer und ein blaue Räume. Ja - wenn schon aussen alles vom Sand in beige eingefärbt wird, haltet man in Togo farbenfroh entgegen.

Noch im Mai geht es los und es wird gekocht für 68 Kinder des Kindergartens und der Schule von SADA in Kpedzi. Das Dorf Kpedzi stellt den Mais, Maniokwurzel und Bohnen zur Verfügung. Reis, Couscous, Teigwaren und ab und an Fleisch und Fisch werden zugekauft um die Kinder in ihrer Wachstumsphase mit den wichtigen Nährstoffen zu versorgen.

Drei Frauen aus dem Dorf tragen die Verantwortung für die Küche und haben eine Ausbildung über Hygiene und über die Zubereitung der Nahrungsmittel erhalten. Gekocht wird übrigens unter anderem auf dem "foyer améliorer" - einer energiesparenden Kochstelle. Die Feuerstelle mit einem Ring aus Lehm funktioniert als eine Art Brennkammer. Mit dieser Art wird im Vergleich zu der traditionellen Kochweise der Brennholzbedarf auf einen Drittel reduziert.