Februar 2017_TOGOBAGS: Patrick entwickelt den Togobag in seiner Bachelorarbeit

Patrick war Student der Hochschule für Wirtschaft und Tourismus 'HES.SO Wallis' und hat seine Bachelorarbeit der Weiterentwicklung des Togobags der Fabelhaften Welt gewidmet. Im Februar 2017 war er für 2 Wochen vor Ort im Nähatelier von SADA und hat gemeinsam mit den Näherinnen das neue Design entwickelt, die Stoffe ausgesucht und für die Fabelhafte Welt eine Kalkulation der anfallenden Kosten erstellt. Zurück in der Schweiz hat Patrick sich mit Verkaufsstrategien der Togobags auseinandergesetzt und das Bärner Brocki als ersten Laden auserkoren, der unsere neuen Togobags ausstellt.

Patrick hat sich mit den Kundenbedürfnissen und Ansprüchen in der Schweiz beschäftigt und einen realistischen Preis für den neuen Togobag vorgeschlagen. Mit diesem Preis ist es uns möglich, die Hälfte des Gewinns gänzlich an SADA zurückzugeben. Dies ermöglicht der lokalen Organisation mehr Flexibilität in ihrer Arbeit durch die Unterstützung der Struktur selber. So setzt SADA den Gewinn ein, um einerseits in das Nähatelier zu investieren und andererseits Löhne zu bezahlen, damit ihre Projekte mit zusätzlichen Mitarbeitern betreut werden können. Dem Projekt ‚Stipendium’ der Fabelhaften Welt kommt dies direkt zugute. So kann ein Praktikant beschäftigt werden, welcher die Schüler und Schülerinnen des Projekts begleitet und jene intensiver unterstützt werden können, die knappe Schulergebnisse erreichen und Gefahr laufen, aus dem Programm herauszufallen.

Mittlerweile haben sich die Togobags nochmals einen Schritt weiter entwickelt. Auf der Basis von Patrick’s Prototyp ist nun jedes Stück ein Unikat. Emefa, die Maestra des Nähateliers sucht die Stoffe mit geschultem Auge aus und die Lehrlinge und Mitarbeitenden des Ateliers verarbeiten diese mit immer wachsender Achtsamkeit zu den individuellen Togobags. Sie sind zur Zeit noch im Bärner Brocki und neu auch im Paettern Kiosk des Neubads in Luzern erhältlich. Weitere Standorte sind sehr erwünscht und in Abklärung.  

Herzlichen Dank an Patrick für diese wunderbare Arbeit und den Energieschub, welcher der Togobag durch diese Arbeit erfahren hat!!